Angebote

Online-Vortrag über Theresienstadt

Mein Name ist Lukas Lev. Ich bin 39 Jahre alt und lebe in Tschechien . Um Ihnen meine Heimat näher zu bringen arbeite ich als Guide in Terezin (Theresienstadt) Prag, Mlada Boleslav und anderen Orten der Tschechischen Republik.

Ich biete Schulen einen mehrstündigen Online-Vortrag über den Ort Terezin, dem früheren Theresienstadt an. Theresienstadt, ursprünglich gebaut als Festung des Kaiserreichs Österreich, Ungarn. Später, in der Zeit des Nationalsozialismus wurde Theresienstadt als Ghetto genutzt. Während des Vortrags wird erklärt, wie und warum man die Festung gebaut hat. Die Funktion der Festung wird erklärt, unterirdische Gänge gezeigt und das ganze Verteidigungssystem erläutert.

 

Der Vortrag befasst sich auch mit der NS-Zeit, als die Stadt ein Teil des Systems für die sogenannte "Endlösung der Judenfrage" geworden ist. Sie werden Orte sehen, die nicht zugänglich sind. Zum Beispiel Dachböden mit Wandbildern aus der Zeit als Theresienstadt als Ghetto genutzt wurde. Es gibt Funde von Hinterlassenschaften der Ghettobewohner. Ich, selbst Jude, berichte über jüdische Sitten und Traditionen, die zum Leben im Ghetto gehören. Es werden Bilder von vielen KZ's gezeigt, wie z.B.: Flossenbürg, Dachau, Auschwitz, Gross-Rosen. Bilder von einer unterirdische Fabrik.

 

Der Vortrag dauert ca 2-3 Stunde. Es gibt viele Informationen, deren Vermittlung kurzweilig und für jede Altersgruppe interessant gestaltet wurde. Der Vortrag lässt sich auch thematisch aufteilen. Schwerpunkte können hier die Festung sein, oder das Ghetto. Ich hoffe Ihnen eine Interessantes Angebot unterbreitet zu haben.

 

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Für Buchungen senden Sie mir bitte eine E Mail an: lukas210post.cz  Die Kosten für den Vortrag belaufen sich auf 50 € Die Teilnehmerzahl ist hierbei unerheblich. Eine unlegitimierte Aufnahme des Vortrages ist nicht gestattet. Bezahlung vorab per Überweisung. Details entnehmen Sie bitte meiner EMAIL, die ich Ihnen zur Bestätigung des Auftrages zusende.

 

Freundliche Grüße, Lukas Lev